Über die Autorin...

Ich wuchs in der Stadt mit der längsten Theke der Welt auf, was mich bestens auf mein BWL-Studium vorbereitete. Hier fand ich mich im ersten Jahrgang der WHU Koblenz wieder, absolvierte Auslandssemester in England und Frankreich, arbeitete in Semesterferien als Reiseleiterin an der Costa Brava, Spanien, im damals noch nicht ganz so bekannten Lloret de Mar.

Nach neun Jahren in der Unternehmensberatung bewarb ich mich an der Drehbuchwerkstatt München und machte eine Master-Ausbildung zur Drehbuchautorin. Seit dieser Zeit bin ich vom Brot- zum Traumberuf gewechselt. Ich wurde 1997 die erste Dramaturgin der Krankenhausserie „In aller Freundschaft“. Sie gibt es noch immer…
Aus meiner Feder stammen bis heute mehr als hundert Drehbücher verschiedener Formate, darunter das ZDF-Märchen „Die sechs Schwäne“, Drehbücher für „SOKO Leipzig“. Mehrere Serien, für die ich verantwortlich zeichnete, erhielten Nominierungen und Preise, wie beispielsweise eine Grimme-Preis-Nominierung für die Serie „Unsere Zehn Gebote“, den Robert-Geisendörfer-Preis für die zweite Folge „Du sollst nicht töten“ eben dieser Serie, den „Golden Chest Grand Prix“ für „Magna Aura – die verschwundene Stadt“.
Seit 2019 lehre und coache ich auch an der Autorenakademie und Romanschmiede von Lea Korte.

Mit „Die Löwin am Tafelberg – Catharina Ustings kühner Weg in die Freiheit“ lege ich mein Romandebüt vor. Band 2 und 3 sind geschrieben, beziehungsweise in Arbeit.